Ein Erotischer Text

Die Geschichte beginnt in einer Stadt, auf ein Date möge sich gut vorbereitet sein.

Aus gegebenem Anlass lässt Marie ihrem Hund Pfötchen die Haare schneiden.

Der Pudel wird also gerade gestylt. Marie hat Zeit in den Zeitschriften, welche von weltbewegenden Ereignissen berichten, zu gustieren. Nach dem sie einen Selbst-Test zum Thema “welcher Nagellack  passt ihnen am zu Valentinstag am besten“ gemacht hat, lehnt sie sich in den Kunstledersessel zurück und ein tiefes seufzen entflieht ihr. Ihr ist gleich das der Valentinstag vorbei ist, Trägt sie den Nagellack halt zu Mariä Himmelfahrt!

Dieser Test hat dem Tag Sinn gegeben, davor, ja davor war alles so unklar und öde. Doch nun weiß sie was sie machen kann, sie hat eine Mission, den lavendelfarbenen Nagellack kaufen. So wird sie sich bei ihrem Tinder Date in 2 Tagen wohl fühlen.

Pfötchen ist fertig. Sie zahlt. In ihrem enganliegenden Ledermini mit Pfötchen an der Leine, verlässt sie voller Freude den Hundesalon.

Szenenwechsel.

Auf Marcos Dachterrasse  ist wie jeden Sommertag die automatische Bewässerungsanlage um punkt 13 Uhr am sprenkeln des Rasens. Und so wie fast jeden Tag sitzen ein Paar Seniorinnen im Hof des Gebäudes und tratschen.

So schade, gerade als sie über den Lümmel der Nachbarin herziehen wollten geht die Sprenkelanlage auf der Terrasse los.

Fluchen, Schupsen und ergreifen von Gazetten und Hüten. Die Wasserstrahlen treffen die Alten und ihre runzelige Haut glänzt obwohl sie schon nach ein paar Sekunden in Sicherheit sind. Erstaunlich geschwind, gerade diskutieren sie noch darüber wer von ihnen nach oben gehen möge um Café zu machen. Alle redeten sich auf ihre Langsamkeit aus. Doch durch die Wassertropfen wurden sie zu Rennläuferinnen, ja zu super dehnbaren, und schnellen Kung-Fu Meisterinnen.

Marco war schon seit Monaten nicht zu Hause gewesen, sonst hätte er den Beschwerden nachgehen können.

Er ist Pilot, ein weltoffener Mensch und seit ein paar Jahren mit dem neuen Intendanten der Staatsoper zusammen. Er führt ein glamouröses Leben, und nebenbei eröffnete er vor 2 Jahren einen Hunde-Salon. Als er in New York sah wie die Frauchen und Herrchen Schlange vor einem Salon standen, da kam ihm die Idee.

Momentan macht er ein paar Tage Urlaub in Italien. Marco liegt unter einem Sonnenschirm, neben ihm eine Flasche Champagner auf Eis und ein Stapel Sandwiches. Er ist nackt, braungebrannt und trägt lavendelfarbenen Nagellack.

Der Nagellack wird im nahegelegenen Hong-Kong hergestellt, der Inspektor der Fabrik ist gerade auf Rundgang. Am Ende der Besichtigung lehnt er bescheiden die umgerechnet 5.000 € ab und geht.

2 Tage später kommt der Bericht. Sämtliche in der Fabrik produzierten Nagellacke sind mit gefährlichem Radioaktivem Material verseucht.

Wenig später beginnt die Rückruf-Aktion, der Firmenname wird geändert  und die meisten Arbeiter begehen Selbstmord.

Selbstmord?!!

Ja, weil sie zu arm für Behandlungen sind. Tschüss Arbeiter, naja es gibt eh über eine Milliarden Menschen in China.

Wo anders. Eine graue Betonmauer färbt sich einen Grad dünkler, denn Pfötchens Urinstrahl begegnet der wasserabsorbierenden Oberfläche. Und das Pflänzchen welches aus der Spalte gedeiht wird auch gegossen.

Nach dem Marie den perfekten Scheißhaufen mit ihren Scheißhaufen-Handschuhen und dem Sackerl entfernt hat, nimmt sie die Nasenklammer ab und wendet sich wieder der Sonne zu. Derselben Sonne welche auch Marco gerade bestrahlt während er kraftvolle Züge im Meer schwimmt.

Es spritzt und glitzert, eine Möwe fliegt vorüber. Momente vergehen.

Dann ist Marco am Strand und lässt sich von den 2 Poolboys gründlich abtrocknen. Er kann nicht anders und sein Penis wird steif. Doch er schämt sich nicht, denn Marco ist Pilot und weltoffen, aber welcher Welt offen?

Als er den Strand verlässt steckt er den Poolboys einen Großen Schein zu. Marco ist nicht egoistisch denn er spendet an 3 Organisationen von denen nur 2 seinen Bekannten gehören.

Ein paar Wochen darauf treffen sich Marie und Marco.

Und warum?

Bei beiden wird Krebs diagnostiziert, sie lassen sich im selben Spital behandeln.

Spitäler sind wunderbare Orte.

Freundliche Ärzte, noch freundlicheres Pflegepersonal ,für die Patienten. Pro Nacht im Einzelzimmer 1.500 und im Doppelzimmer 1.000 € schütten diese aus der Tasche.

Die Klage ist natürlich schon adressiert, und weil sie sich durch den lavendelfarbenen Nagellack kennengelernten, fanden sie es passend gemeinsam zu klagen.

Nach 5 Monaten wird der Prozess entschieden, zu Recht der Käufer.

Jedem wird eine Schadenszahlung von 20 Millionen Euro überwiesen.

Damit ist der Schaden ausgeglichen.

Die Freude bei den Anwälten ist groß, Ihre Kanzlei und ihre Namen waren in vielen Artikeln und Beiträgen. Tolle Publicity nennt sich dass, die Anwälte sind sehr zufrieden.

Da weil in der Stadt. Marco liegt umringt von Blumen und viele liebe Freunde und Bekannte sind gekommen. Es ist ein sonniger Sommertag, ein Flugzeug fliegt über den Leuten, vielleicht ein Kollege von Marco…

Doch der wird nie wieder arbeiten, er hat jetzt 20 Millionen Euro.

Der Pfarrer spricht den Segen, mit einem leisen surrenden Geräusch senkt sich der Sarg in die frisch ausgehobene Grube.

Aber den schönsten Grabstein hat er, denkt sein Finanzberater während die Rose in das Grab fällt.

Marie erforschte während sie im Krankenhaus war alternative Heilungsmethode. Im Internet erfuhr sie das Cannabis Krebs heilen könne.

Sie inhalierte so viel sie vertagen konnte durch den im Internet erstandenen Vaporizer. Ein Gerät welches Ätherische Öle aus Kräutern verdampfen lässt. Marie nahm zwar einige Kilo zu, doch mit Cannabis verschwand der Krebs. Sie ging nie wieder zum Hundefrisör, denn Sie fing an selbst die Schere in die Hand zu nehmen. Pfötchen war es egal, und Marie am Leben.

 

James Fool 2016

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s